Notice: Undefined index: lang in /www/htdocs/w00e8afb/veloregister13/index.php on line 21
Zahl Fahrraddiebstähle seit 2013 um 73 Prozent angestiegen !
Mein Konto
Registrieren
Home     Velo registrieren     Velo suchen     Vignette bestellen     News     Kontakt Deutsch   Français   English   Italian

Veloregister.com - News



Zahl Fahrraddiebstähle seit 2013 um 73 Prozent angestiegen !

Info: Quelle: badische-zeitung.de

Jetzt intensiviert die Bad Säckinger Polizei ihre Kontrollen an den Brennpunkten.


Anhand der Rahmennummer kann die Polizei feststellen, ob ein Fahrrad gestohlen wurde. Polizeihauptkommissar Thomas Hoyer demonstriert, wo sich die Nummer befindet. Foto: Felix Held

BAD SÄCKINGEN. Wer sein Fahrrad in der Trompeterstadt liebt – der kettet es am besten gründlich an. Seit 2013 ist die Quote der Fahrraddiebstähle im Bereich des Polizeireviers Bad Säckingen nämlich um satte 73 Prozent angestiegen. Waren es damals noch durchschnittlich 85 Räder, die pro Jahr im Bereich des Reviers gestohlen wurden, sind es mittlerweile 150 – also fast jeden zweiten Tag eines. Auf 100 000 Euro hat sich so in 2015 der Schaden belaufen, der durch die Fahrraddiebe verursacht wurde. Rund 85000 Euro davon im Bad Säckinger Stadtgebiet selbst.

Hier will die Polizei nun mit verstärkten Kontrollen gegensteuern. "Wir werden jetzt von März bis Oktober täglich zu unregelmäßigen Zeiten im Stadtgebiet Fahrräder kontrollieren", so Polizeihauptkommissar Thomas Hoyer. Er hat das Konzept gegen den Fahrradklau in Bad Säckingen erarbeitet. Denn nach der Erfahrung der Polizei sind die Monate von März bis Oktober die Zeit, in der die Fahrraddiebe Hochkonjunktur haben.

Vor allem auf hochpreisige Räder hätten sie es abgesehen, also Mountainbikes und Ähnliches. Brennpunkte seien die Innenstadt, Schulen, Keller von Wohnblöcken, der Bahnhof und die Freibäder. Also viel zu tun für die Polizisten. Täglich kümmern sich zwei bis vier Beamte auch um die Kontrollen. Dabei werden die Rahmennummern kontrolliert. Diese ist bei jedem Rad individuell. Ist ein Rad mit der entsprechenden Nummer als gestohlen gemeldet, können die Beamten handeln. Deswegen empfiehlt Hoyer, dass sich Radfahrer diese Nummer notieren sollen, um sie im Fall der Fälle griffbereit zu haben. Ansonsten sei die Polizei auf Beschreibungen der gestohlenen Räder angewiesen, was aber deutlich unsicherer sei. Die Polizei gleiche zudem die angezeigten Diebstähle auch mit Rädern ab, die in gewissen Onlineforen zum Kauf angeboten werden. Der oft geäußerten Behauptung, die Fahrräder würden in Flüchtlingsunterkünften landen, widerspricht Thomas Hoyer. Dafür gebe es keine Anhaltspunkte. Allerdings liege die Aufklärungsquote von Fahrraddiebstählen bundesweit nur bei etwa zehn Prozent. Deswegen sei auch die Prävention wichtig. Am sichersten seien massive Bügel- oder Panzerkabelschlösser.

NEU NEU NEU

Aktuelles

So geht es!

  • Benutzerprofil anlegen
  • Velo kostenlos registrieren
  • Bilder hochladen
  • gestohlene/gefundene Velos melden
Gestohlen gemeldete Fahrräder werden gleichzeitig auf den Websiten veloregister.com, Facebook und Twitter ausgeschrieben.

Vignette & VeloPass

Zusätzlicher Schutz
für ihr Fahrrad!

Jetzt zusätzlich bestellen:
- VeloPass für Besitzer
- Vignette mit QR-Code

Kosten einmalig:
pro Velo: CHF 13.00

Anzeige

Partner

Partner

MY ACCOUNT

FOLLOW US

facebook
twitter

CONTACT

Veloregister GmbH
Internationale Fahrrad Fahndung Kleinhüningeranlage 84
4057 Basel

Phone: +41 76 421 22 36
Email: info@veloregister.ch