Notice: Undefined index: lang in /www/htdocs/w00e8afb/veloregister13/index.php on line 21
Fahrraddiebe müssen in den Knast.
Mein Konto
Registrieren
Home     Velo registrieren     Velo suchen     Vignette bestellen     News     Kontakt Deutsch   Français   English   Italian

Veloregister.com - News



Fahrraddiebe müssen in den Knast.

Info: Quelle: gea.de

VON VEIT MÜLLER

 

TÜBINGEN.
Vier Mitglieder der sogenannten »Ducato-Bande«, die sich auf den Diebstahl hochwertiger Markenfahrräder spezialisiert hatte, verurteilte die 3. Große Strafkammer des Tübinger Landgerichts gestern zu Haftstrafen zwischen zwei und fünf Jahren. Alle Angeklagten waren umfangreich geständig. So konnte das Verfahren gegen sie extrem verkürzt werden, was sich in milderen Strafen niederschlug. Gegen fünf weitere mutmaßliche Bandenmitglieder, die bisher kein Geständnis abgelegt haben, geht der Prozess weiter, voraussichtlich bis 2018.

Nach den Aussagen der vier Angeklagten und den Ermittlungen der Polizei gehören die Auftraggeber der Diebstahlserie einer Familie bosnischer Abstammung an. Sie suchten sich offenbar in Asylheimen gezielt Landsleute als Helfer aus. Auch die vier jetzt Verurteilten waren Asylbewerber aus Bosnien.

Sie waren mit ihren Familien in den vergangenen Jahren nach Deutschland geflohen, teils aus Angst vor Verfolgung, teils aus wirtschaftlichen Gründen. »Die vier Angeklagten kamen nicht nach Deutschland, um hier Straftaten zu begehen«, stellte der vorsitzende Richter Armin Ernst in seiner Urteilsbegründung fest. Er hielt ihnen aber auch vor, dass sie durch ihre Taten »das Gastrecht missbraucht haben«, das ihnen in Deutschland gewährt worden sei.

Die Beute, die die »Ducato-Bande« machte, wie auch der Schaden, den sie dabei anrichtete, war immens. Elf Containerladungen mit durchschnittlich 30 in der Region geklauten Rädern gingen nach Bosnien. Jedes der Räder hatte einen (ursprünglichen) Wert zwischen 750 und 1 500 Euro. Die Beute hatte also einen Wert von weit über 300 000 Euro.

Bei der zwölften Fuhre war ein Teil der Bande allerdings aufgeflogen. Bei Traunstein in Bayern hatte die Polizei einen großen Lieferwagen der Marke Fiat Ducato kontrolliert. Darin waren geklaute Fahrräder versteckt und gerade auf dem Weg nach Bosnien. Die Polizei bildete darauf eine Ermittlungsgruppe mit dem Namen »Ducato«.

Neues Betätigungsfeld gesucht

Als die Diebstähle der Räder mehr oder weniger aufgeflogen waren, suchte sich die Bande ein anderes Betätigungsfeld. Sie brach nun in Schuppen und Wertstoffhöfe ein und ließ »alles, was irgendwie von Wert war«, Maschinen, Metalle, Kabel, Batterien, mitgehen, wie Richter Ernst erklärte. Bei diesen Taten gingen einige der Einbrecher - die Bande agierte immer in wechselnder Besetzung - ziemlich rigide vor. Wenn sie nicht durch die Tür in ein Gebäude kamen, brachen sie auch schon mal durch eine Wand durch.

Deshalb beträgt der Sachschaden bei dieser Diebstahl-Serie auch mehr als 20 000 Euro. Die Beute hatte einen Wert von 40 000 Euro. In einem Fall steckte einer der Diebe in der Nähe von Hagelloch eine Lagerhalle für wirtschaftliche Geräte, um Einbruchsspuren zu verwischen, in Brand. Hier war der Gebäudeschaden mit über 700 000 Euro am größten. Der Brandstifter gehört zu den gestern Abgeurteilten. Er erhielt wegen 30 Fällen des gewerbsmäßigen Bandendiebstahls (Fahrräder) und wegen der Brandstiftung eine Haftstrafe von fünf Jahren.

Ein zweiter Angeklagter muss für drei Jahre und drei Monate, ein weiterer für drei Jahre hinter Gitter. Der vierte im Bunde der geständigen Täter wurde zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Eine Bewährung erhielt er nicht. Einen der Gründe nannte Richter Ernst. Die Fahrraddiebstähle seien für den Prozess vor dem Landgericht zu Tatkomplexen zusammengefasst worden. Es gab also offenbar noch wesentlich mehr Taten, als die, die jetzt in Tübingen verhandelt wurden. Außerdem sei jeder der Angeklagten ein Rädchen im Räderwerk der Diebesbande gewesen, ohne die die Diebstahlserie nicht funktioniert hätte. (GEA)

NEU NEU NEU

Aktuelles

So geht es!

  • Benutzerprofil anlegen
  • Velo kostenlos registrieren
  • Bilder hochladen
  • gestohlene/gefundene Velos melden
Gestohlen gemeldete Fahrräder werden gleichzeitig auf den Websiten veloregister.com, Facebook und Twitter ausgeschrieben.

Vignette & VeloPass

Zusätzlicher Schutz
für ihr Fahrrad!

Jetzt zusätzlich bestellen:
- VeloPass für Besitzer
- Vignette mit QR-Code

Kosten einmalig:
pro Velo: CHF 13.00

Anzeige

Partner

Partner

MY ACCOUNT

FOLLOW US

facebook
twitter

CONTACT

Veloregister GmbH
Internationale Fahrrad Fahndung Kleinhüningeranlage 84
4057 Basel

Phone: +41 76 421 22 36
Email: info@veloregister.ch